Zur Person Dagmar Wagner

Seit über 30 Jahren arbeite ich als Dokumentarfilmerin, Autorin, Moderatorin und Dozentin.

Ich bin Kommunikationswissenschaftlerin (Magister Artium, LMU München) und habe die Hochschule

für Fernsehen und Film, München, besucht. Für den Film "Das Ei ist eine geschissene Gottesgabe" habe

ich den Bayerischen Dokumentarfilmpreis erhalten. Ebenso hatte ich auch das Glück mit so berühmten

und großartigen Kollegen wie Helmut Dietl, Igor Luther, Maria von Welser (Mona Lisa-ZDF), Petra Gerster

und Georg Stefan Troller zusammenarbeiten zu dürfen.

 

Seit sechs Jahren schreibe ich außerdem Privat- und Unternehmensbiografien, produziere die Bücher oder

Filme dazu, und habe hierfür 2013 den „6. Deutschen Biographiepreis für Privatbiographie" erhalten. 

 

 

Von der Frauenzeitschrift Emotion wurde ich für ihre Initiative „Frauen für die Zukunft“ mit meiner Dienstleistung Wagner-Biografien ausgewählt.

Seitdem befasse ich mich intensiv mit dem Thema Älterwerden, dem demografischen Wandel und dabei besonders mit den positiven Stärken

des Gehirns ab dem 50. Lebensjahr und den psychologischen Stärken, die sich bei Menschen ab 50 bis zu den über Hundertjährigen entwickeln.

Darüber sowie auch über philosophische und soziologische Aspekte des Älterwerdens halte ich Vorträge, Seminare, mache Weiterbildung und

arbeite als Beraterin. Denn als Autorin verfüge ich über das Handwerk, schwierige wissenschaftliche Texte leicht nachvollziehbar zu präsentieren.

 

Dabei liegt mir eine Information ganz besonders am Herzen: dass eben nicht jede kleinste Vergesslichkeit gleich beginnende Demenz bedeutet.

Denn dies ist eine aktuell weit verbreitete Sorge, die gleichzeitig zwei Generationen angstbesetzt altern lässt: die geburtenstarken Jahrgänge und

gleichzeitig deren Eltern, die von ihren Kindern heute mit Argusaugen auf beginnende Demenz beobachtet werden.

 

Aktuell bringe ich mit dem Dokumentarfilm "Ü100 - Wie fühlt sich ein Leben mit hundert Jahren an?" den Menschen acht über Hundertjährige näher.

 

 

Durch meine Biografiearbeit und meinem Film Ü100 verfüge ich seit Jahren über enge Kontakte zu älteren bis hochaltrigen Menschen und ergänze

so mit meinen Erfahrungen die wissenschaftlichen Erkenntnisse durch die Praxis. Das ist ebenfalls das Besondere an meiner Vortrags-,

(Weiterbildungs-)Seminar- und Beratungstätigkeit, mit der ich an der Erarbeitung und Umsetzung neuer Altersbilder mitwirken möchte.

 

Auch die Produktion Ihrer Webfilme und Videos zu diesen Themen ist bei mir als Expertin und erfolgreiche Dokumentarfilmerin bestens aufgehoben.

 

 

Werfen Sie gemeinsam mit mir einen neuen Blick auf die spannende Lebensphase des Älterwerdens und lassen Sie sich inspirieren und ermutigen!

 

Lesen Sie hier über meinen beruflichen Werdegang.

Zum BLOG

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.